Joseph Haydn: Sinfonien Nr. 88 und 101

Österreichisch-Ungarische Haydn-Philharmonie, Adam Fischer

Label: MDG

Erschienen: 2007

Katalog-Nummer: MDG SACD 90114416

USB-Stick
6CH

Kurzbeschreibung

Mit einem Paukenschlag wurde die Premiere überschwänglich gefeiert - es folgte postwendend der „Echo Klassik“ für die „Surround-Einspielung des Jahres“.

Beschreibung

Mit einem Paukenschlag wurde die Premiere überschwänglich gefeiert - es folgte postwendend der „Echo Klassik“ für die „Surround-Einspielung des Jahres“. Jetzt schreibt die Haydn-Philharmonie unter der Leitung ihres Gründers Adam Fischer ihre Erfolgsgeschichte fort. Volume 2 enthält die Sinfonien 88 und 101 sowie die Ouvertüre zur Oper „L’isola disabitata“. Zwar brannte Ende November 1779 das fürstliche Musiktheater in Eszterháza wenige Wochen vor der Uraufführung der Oper völlig aus. Die Noten allerdings konnten gerettet werden – und damit auch die Premiere. Original erhalten ist bis heute der berühmte Haydn-Saal in Eisenstadt, ein barocker Ballsaal, dessen wunderbar kostbaren Marmorboden Joseph Haydn gegen schlichte Holzdielen austauschen wollte… Der Fürst gehorchte - und das alles nur der bemerkenswerten Akustik wegen, welche sich der vorliegenden Aufnahme wohltuend mitteilt. Verwirrung stiftete der österreichische Komponist in London, als er dort die Aufführung seiner Sinfonien bei den Salomon’s Concerts höchstpersönlich leitete. Eigentlich wäre diese Aufgabe dem Konzertmeister Johann Peter Salomon zugefallen, der Haydn zum Abstecher nach London gedrängt hatte. Selbst die britische Presse räumte ein, dass Haydns Dirigat einen Großteil des Erfolgs der Konzertreihe ausgemacht hatte. Immer wieder überrascht Joseph Haydn sein Publikum durch unnachahmliche Späße. Pauken und Trompeten lässt der Komponist in der 88 ausnahmsweise erst im Largo, dem zweiten, sanft fließenden Satz auftreten. Seine Zeitgenossen konnten es kaum glauben, waren doch diese „militärischen“ Instrumente damals in langsamen Sätzen eigentlich verboten… Im langsamen Satz der 101 entzückt zuerst ein pendelndes Begleitmotiv die Zuhörer (so sehr, dass es der Sinfonie den Beinamen „The Clock“ gaben). Und schließlich schreckt eine scharfe Dissonanz müde Geister auf.. . Der berühmte Paukenschlag lässt grüßen!

FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 24bit 96kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 24bit 96kHz 2+2+2 RECORDING

Datenträger (CD, SACD, USB-Stick oder DVD) - zzgl. Versandkosten

Medium Information Preis
USB-STICK Joseph Haydn: Sinfonien Nr. 88 und 101 (USB-Stick)
18,90 €
Inkl. ges. MWSt.

  • Hörproben und Track-Downloads

    • Wenn Sie unsere Demo-Dateien anhören möchten, müssen Sie aus Sicherheitsgründen vorher das reCAPTCHA ("Ich bin kein Roboter") bestätigen.
      Wenn Sie diese Vorkehrung umgehen möchten, loggen Sie sich bitte vor dem Anhören in Ihr Kundenkonto ein.

Hörproben und Track-Downloads versandkostenfrei

FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
MP3 & FLAC Tracktitel Spielzeit Preis
Play FLAC
1) Sinfonie Nr. 88 in G-Dur Hob. I:88 - 1. Adagio. Allegro
Komponist: Joseph Haydn (1732-1809)
Interpret(en): Österreichisch-Ungarische Haydn-Philharmonie, Adam Fischer
8:26
1,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
2) Sinfonie Nr. 88 in G-Dur Hob. I:88 - 2. Largo
Komponist: Joseph Haydn (1732-1809)
Interpret(en): Österreichisch-Ungarische Haydn-Philharmonie, Adam Fischer
5:49
0,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
3) Sinfonie Nr. 88 in G-Dur Hob. I:88 - 3. Menuetto. Allegretto. Trio
Komponist: Joseph Haydn (1732-1809)
Interpret(en): Österreichisch-Ungarische Haydn-Philharmonie, Adam Fischer
4:12
0,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
4) Sinfonie Nr. 88 in G-Dur Hob. I:88 - 4. Finale. Allegro con spirito
Komponist: Joseph Haydn (1732-1809)
Interpret(en): Österreichisch-Ungarische Haydn-Philharmonie, Adam Fischer
3:39
0,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
5) Ouverture L'issola disabitata Hob. XXVIII:9 - Largo. Vivace assai
Komponist: Joseph Haydn (1732-1809)
Interpret(en): Österreichisch-Ungarische Haydn-Philharmonie, Adam Fischer
6:58
1,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
6) Sinfonie Nr. 101 in d-Moll Hob. I:101 - 1. Adagio. Presto
Komponist: Joseph Haydn (1732-1809)
Interpret(en): Österreichisch-Ungarische Haydn-Philharmonie, Adam Fischer
7:28
1,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
7) Sinfonie Nr. 101 in d-Moll Hob. I:101 - 2. Andante
Komponist: Joseph Haydn (1732-1809)
Interpret(en): Österreichisch-Ungarische Haydn-Philharmonie, Adam Fischer
6:50
1,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
8) Sinfonie Nr. 101 in d-Moll Hob. I:101 - 3. Menuet. Allegretto. Trio
Komponist: Joseph Haydn (1732-1809)
Interpret(en): Österreichisch-Ungarische Haydn-Philharmonie, Adam Fischer
7:24
1,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
9) Sinfonie Nr. 101 in d-Moll Hob. I:101 - 4. Finale. Vivace
Komponist: Joseph Haydn (1732-1809)
Interpret(en): Österreichisch-Ungarische Haydn-Philharmonie, Adam Fischer
4:26
0,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Gesamtspielzeit  55:12  
Joseph Haydn: Sinfonien Nr. 88 und 101 [MDG SACD 90114416 - Komplettes Album, FLAC 16bit 44.1kHz Stereo] (224.65MB)
15,90 €
Inkl. ges. MWSt.

Komplettes Album herunterladen (Download) - mit PDF-Booklet (28 Seiten)

FLAC 16bit 44.1kHz Stereo (224.65MB)
15,90 €
Inkl. ges. MWSt.

FLAC 24bit 96kHz Stereo (896.43MB)
17,90 €
Inkl. ges. MWSt.

FLAC 24bit 96kHz 2+2+2 RECORDING (2,473.75MB)
20,90 €
Inkl. ges. MWSt.

Inkl. ges. MWSt.