Gustav Mahler: Symphonie Nr. 3

Marjana Lipovsek, Wiener Sängerknaben, Frauenchor des Wiener Singverein, Markus Wolf, Christian Böld, Bayerisches Staatsorchester, Zubin Mehta

Label: FARAO classics

Erschienen: 2004

Katalog-Nummer: FARAO classics 2SACD S 108047

USB-Stick
5CH

Kurzbeschreibung

Mahlers 3. Symphonie gehört zum Kernrepertoire Zubin Mehtas, war aber bisher von ihm auf CD nicht erhältlich. Das Konzert am 16.9.2004 im Wiener Musikverein im Rahmen der Europatournee des Bayerischen Staatsorchesters war ein Höhepunkt der langjährigen und sehr erfolgreichen symphonischen Zusammenarbeit zwischen dem Orchester und seinem GMD. Die Aufnahme ist als Doppel-CD mit 3-sprachigem Booklet und eindrucksvollen Tourneefotos erschienen.

Beschreibung

Das Ende einer langen Reise – der Weg zum Wiener Musikverein


Für manche Orchester sind Konzertreisen normaler Teil ihrer Arbeit. Für ein Opernorchester dagegen ist eine Tournee mit symphonischem Programm etwas Außergewöhnliches.


Das Bayerische Staatsorchester gilt als einer der wichtigsten und traditionsreichsten Klangkörper im internationalen Opernbetrieb – bespielen wir doch eines der renommiertesten Häuser dieser Welt! International weniger bekannt ist, dass wir mit dem Verein der "Musikalischen Akademie e.V." (gegründet 1811) neben unserer Tätigkeit im Orchestergraben auch als symphonischer Klangkörper – ähnlich den Wiener Philharmonikern – eine lange und herausragende Tradition besitzen und unter diesem Dach unsere eigene Konzertreihe, die "Akademiekonzerte" in der Bayerischen Staatsoper aufführen.


Die Europa-Tournee 2004 wurde vom Bayerischen Staatsorchester selbst organisiert und ausgerichtet – einzig die beiden abschließenden Konzerte im Wiener Musikverein wurden von der Bayerischen Staatsoper durchgeführt. Alle Musiker verzichteten auf zwei Wochen ihres Jahresurlaubes, um von Anfang bis Mitte September in zehn verschiedenen Städten dreizehn Konzerte mit zwei unterschiedlichen Programmen zu spielen.


Es gibt wohl keinen würdigeren und geschichtsträchtigeren Ort für den Abschluß und Höhepunkt einer solchen, europäischen Konzertreise als den Goldenen Saal des Wiener Musikvereins. Seine Akustik ist legendär, die Geschichte des Hauses ein Abbild der europäischen Musikgeschichte – man denke allein an die Skandale anlässlich der von Mahler selbst dirigierten Aufführungen seiner Symphonien! Aus diesem Grund haben wir uns entschlossen, das Konzert in Wien aufzuzeichnen und so diese Zeit des intensiven Musizierens festzuhalten.
(Felix Gargerle – Mitglied des Bayerischen Staatsorchesters, Produzent)

Biografien

Zubin Mehta
wurde 1936 in Bombay geboren und erhielt von seinem Vater Mehli Mehta seine erste musikalische Ausbildung. Nach zwei Semestern Medizinstudium absolvierte er in Wien bei Hans Swarowsky eine Dirigentenausbildung. Bereits 1961 hatte er die Wiener und die Berliner Philharmoniker sowie das Israel Philharmonic Orchestra dirigiert; allen drei Orchestern ist er bis heute verbunden. Zubin Mehta war Music Director des Montreal Symphony Orchestra und des Los Angeles Philharmonic Orchestra. 1969 wurde er musikalischer Berater des Israel Philharmonic Orchestra, wo man ihn 1977 zum Chefdirigenten und 1981 zum Music Director auf Lebenszeit ernannte. Mit diesem Ensemble hat Zubin Mehta annähernd 2000 Konzerte auf fünf Kontinenten gegeben. 1978 wurde er Music Director des New York Philharmonic Orchestra; seine Ära dort dauerte dreizehn Jahre und war die längste in der Geschichte des Orchesters. Seit 1985 ist er Chefdirigent des Teatro del Maggio Musicale Fiorentino in Florenz. Seit 1963 stand er am Pult der Metropolitan Opera New York, der Wiener Staatsoper, des Londoner Royal Opera House, der Mailänder Scala, der Opernhäuser in Chicago und Florenz sowie bei den Salzburger Festspielen. Von 1998 bis 2006 war Zubin Mehta Bayerischer Generalmusikdirektor in München. Hier hat er über 400 Vorstellungen geleitet. Die Liste von Zubin Mehtas Ehrungen und Auszeichnungen ist lang; u. a. trägt er den »Nikisch-Ring«, der ihm von Karl Böhm vererbt wurde. Das Bayerische Staatsorchester ernannte ihn 2006 zu seinem Ehrendirigenten auf Lebenszeit.


Das Bayerische Staatsorchester
ist das älteste Orchester Deutschlands. Seine Keimzellen lassen sich bis in das Jahr 1523 zurückverfolgen. Der erste berühmte Leiter der Hofkapelle war Orlando di Lasso. Seither ist die großartige Operntradition in München in ununterbrochener Tradition vom Staatsorchester gestaltet worden. Im Jahre 1811 wurde von den Musikern des Hofopernorchesters die Musikalische Akademie gegründet, die 160 Jahre lang in Eigenregie des Orchesters die älteste symphonische Konzertreihe Münchens veranstaltete. Die Regierungszeit König Ludwigs II. ist eng mit dem Namen Richard Wagners verknüpft. 1865 dirigierte der Hofkapellmeister Hans von Bülow die Uraufführung von Tristan und Isolde, 1868 die der Meistersinger von Nürnberg. Es folgten 1869 und 1870 die Uraufführungen von Das Rheingold und Die Walküre. Auch das Orchester der Bayreuther Festspiele bestand in der Zeit Richard Wagners hauptsächlich aus den Musikern des Hofopernorchesters. Seitdem haben die bedeutendsten Dirigenten ihrer Zeit von Hermann Levi, Felix Mottl, Richard Strauss über Bruno Walter, Hans Knappertsbusch, Clemens Krauss bis zu Georg Solti, Ferenc Fricsay, Joseph Keilberth und Wolfgang Sawallisch dem Orchester vorgestanden. Von 1998 bis 2006 war Zubin Mehta Bayerischer Generalmusikdirektor, sein Nachfolger ist Kent Nagano. Das Orchester benannte 2006 Zubin Mehta zu seinem Ehrendirigenten auf Lebenszeit.


Marjana Lipovsek
Geboren in Ljubljana/Slowenien; studierte an der Musikhochschule in Graz Klavier, Musikpädagogik und Gesang. Von dort wurde sie direkt an die Wiener Staatsoper verpflichtet. Heute ist die Künstlerin an allen großen Opernhäusern wie Wien, Mailand, Berlin, London, Zürich, Chicago, Paris und bei den Festivals in Salzburg, Bregenz, Florenz zu hören mit den großen Mezzosopranpartien des deutschen, italienischen, französischen und russischen Repertoires. Ihr Konzertrepertoire reicht von Bach bis zur Moderne; mit besonderer Liebe widmet sie sich dem Liedgesang. Marjana Lipovsek ist Bayerische und Österreichische Kammersängerin.

FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 24bit 48kHz Stereo
FLAC 24bit 48kHz 5.0 Surround

Datenträger (CD, SACD, USB-Stick oder DVD) - zzgl. Versandkosten

Medium Information Preis
USB-STICK Gustav Mahler: Symphonie Nr. 3 (USB-Stick)
22,90 €
Inkl. ges. MWSt.

Hörproben und Track-Downloads versandkostenfrei

FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
MP3 & FLAC Tracktitel Spielzeit Preis
CD1
Play FLAC
1) Symphonie Nr. 3 in d-Moll (Erste Abteilung) - 1. Satz: Kräftig. Entschieden
Komponist: Gustav Mahler (1860-1911)
Interpret(en): Bayerisches Staatsorchester, Zubin Mehta
6:32
1,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
2) Symphonie Nr. 3 in d-Moll (Erste Abteilung) - 1. Satz: Langsam. Schwer
Komponist: Gustav Mahler (1860-1911)
Interpret(en): Bayerisches Staatsorchester, Zubin Mehta
2:46
0,69 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
3) Symphonie Nr. 3 in d-Moll (Erste Abteilung) - 1. Satz: Tempo I
Komponist: Gustav Mahler (1860-1911)
Interpret(en): Bayerisches Staatsorchester, Zubin Mehta
4:58
0,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
4) Symphonie Nr. 3 in d-Moll (Erste Abteilung) - 1. Satz: a tempo
Komponist: Gustav Mahler (1860-1911)
Interpret(en): Bayerisches Staatsorchester, Zubin Mehta
5:24
0,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
5) Symphonie Nr. 3 in d-Moll (Erste Abteilung) - 1. Satz: Immer dasselbe Tempo (Marsch)
Komponist: Gustav Mahler (1860-1911)
Interpret(en): Bayerisches Staatsorchester, Zubin Mehta
3:29
0,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
6) Symphonie Nr. 3 in d-Moll (Erste Abteilung) - 1. Satz: (Allegro Moderato)
Komponist: Gustav Mahler (1860-1911)
Interpret(en): Bayerisches Staatsorchester, Zubin Mehta
5:12
0,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
7) Symphonie Nr. 3 in d-Moll (Erste Abteilung) - 1. Satz: Tempo I
Komponist: Gustav Mahler (1860-1911)
Interpret(en): Bayerisches Staatsorchester, Zubin Mehta
4:54
0,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
8) Symphonie Nr. 3 in d-Moll (Zweite Abteilung) - 2. Satz: Tempo di Menuetto. Sehr mäßig
Komponist: Gustav Mahler (1860-1911)
Interpret(en): Bayerisches Staatsorchester, Zubin Mehta
7:31
1,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
9) Symphonie Nr. 3 in d-Moll (Zweite Abteilung) - 2. Satz: Ganz plötzlich gemächlich. Tempo di Menuetto
Komponist: Gustav Mahler (1860-1911)
Interpret(en): Bayerisches Staatsorchester, Zubin Mehta
3:48
0,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
10) Symphonie Nr. 3 in d-Moll (Zweite Abteilung) - 3. Satz: Comodo. Scherzando. Ohne Hast
Komponist: Gustav Mahler (1860-1911)
Interpret(en): Bayerisches Staatsorchester, Zubin Mehta
6:03
1,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
11) Symphonie Nr. 3 in d-Moll (Zweite Abteilung) - 3. Satz: Comodo. Scherzando. Sehr gemächlich (Posthorn)
Komponist: Gustav Mahler (1860-1911)
Interpret(en): Christian Böld, Bayerisches Staatsorchester, Zubin Meht
4:15
0,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
12) Symphonie Nr. 3 in d-Moll (Zweite Abteilung) - 3. Satz: Comodo. Scherzando. Tempo I
Komponist: Gustav Mahler (1860-1911)
Interpret(en): Bayerisches Staatsorchester, Zubin Mehta
3:03
0,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
13) Symphonie Nr. 3 in d-Moll (Zweite Abteilung) - 3. Satz: Comodo. Scherzando. Wieder sehr gemächlich, beinahe langsam
Komponist: Gustav Mahler (1860-1911)
Interpret(en): Bayerisches Staatsorchester, Zubin Mehta
3:55
0,99 €
Inkl. ges. MWSt.
CD2
Play FLAC
1) Symphonie Nr. 3 in d-Moll (Zweite Abteilung) - 4. Satz: Sehr langsam. Misterioso. Durchaus ppp
Komponist: Gustav Mahler (1860-1911)
Interpret(en): Marjana Lipovsek, Bayerisches Staatsorchester, Zubin Mehta
8:44
1,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
2) Symphonie Nr. 3 in d-Moll (Zweite Abteilung) - 5. Satz: Lustig im Tempo und keck im Ausdruck
Komponist: Gustav Mahler (1860-1911)
Interpret(en): Marjana Lipovsek, Wiener Sängerknaben, Frauenchor des Wiener Singverein, Bayerisches Staatsorchester, Zubin Mehta
4:04
0,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
3) Symphonie Nr. 3 in d-Moll (Zweite Abteilung) - 6. Satz: Langsam. Ruhevoll. Empfunden
Komponist: Gustav Mahler (1860-1911)
Interpret(en): Bayerisches Staatsorchester, Zubin Mehta
3:52
0,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
4) Symphonie Nr. 3 in d-Moll (Zweite Abteilung) - 6. Satz: Nicht mehr so breit
Komponist: Gustav Mahler (1860-1911)
Interpret(en): Bayerisches Staatsorchester, Zubin Mehta
3:07
0,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
5) Symphonie Nr. 3 in d-Moll (Zweite Abteilung) - 6. Satz: Tempo I. Ruhevoll
Komponist: Gustav Mahler (1860-1911)
Interpret(en): Bayerisches Staatsorchester, Zubin Mehta
3:50
0,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
6) Symphonie Nr. 3 in d-Moll (Zweite Abteilung) - 6. Satz: a tempo (Etwas bewegter)
Komponist: Gustav Mahler (1860-1911)
Interpret(en): Bayerisches Staatsorchester, Zubin Mehta
3:49
0,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
7) Symphonie Nr. 3 in d-Moll (Zweite Abteilung) - 6. Satz: Tempo I
Komponist: Gustav Mahler (1860-1911)
Interpret(en): Bayerisches Staatsorchester, Zubin Mehta
3:08
0,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
8) Symphonie Nr. 3 in d-Moll (Zweite Abteilung) - 6. Satz: Langsam. Tempo I
Komponist: Gustav Mahler (1860-1911)
Interpret(en): Bayerisches Staatsorchester, Zubin Mehta
6:59
1,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Gesamtspielzeit  99:23  
Gustav Mahler: Symphonie Nr. 3 [FARAO classics 2SACD S 108047 - Komplettes Album, FLAC 16bit 44.1kHz Stereo] (337.04MB)
19,90 €
Inkl. ges. MWSt.

Komplettes Album herunterladen (Download) - mit PDF-Booklet (32 Seiten)

FLAC 16bit 44.1kHz Stereo (337.04MB)
19,90 €
Inkl. ges. MWSt.

FLAC 24bit 48kHz Stereo (883.05MB)
21,90 €
Inkl. ges. MWSt.

FLAC 24bit 48kHz 5.0 Surround (2,042.77MB)
25,90 €
Inkl. ges. MWSt.

Inkl. ges. MWSt.