Ludwig van Beethoven: Späte Klaviersonaten

Elisabeth Leonskaja

Label: MDG

Erschienen: 2010

Katalog-Nummer: MDG SACD 94316226

USB-Stick
6CH

Kurzbeschreibung

Wenn eine der heute bedeutendsten Pianistinnen Beethovens Spätwerk nach vielen umjubelten Konzertaufführungen endlich für die Platte neu interpretiert, dann darf man gewiss sein, eine absolut und im besten Sinne eigenwillige Deutung zu hören. Da Elisabeth Leonskaja hierzu auch noch ein hervorragend disponierter Steinway-Konzertflügel in bester Akustik für eine SACD-Mehrkanal-Produktion zur Verfügung stand, ist ein beeindruckendes Erlebnis vorprogrammiert.

Beschreibung

Wenn eine der heute bedeutendsten Pianistinnen Beethovens Spätwerk nach vielen umjubelten Konzertaufführungen endlich für die Platte neu interpretiert, dann darf man gewiss sein, eine absolut und im besten Sinne eigenwillige Deutung zu hören. Da Elisabeth Leonskaja hierzu auch noch ein hervorragend disponierter Steinway-Konzertflügel in bester Akustik für eine SACD-Mehrkanal-Produktion zur Verfügung stand, ist ein beeindruckendes Erlebnis vorprogrammiert. Beethoven war längst taub, als er die lange Reihe seiner an vielen innovativen Elementen reichen Sonaten in den Jahren 1821/22 noch einmal krönte. Der Komponist macht sich darin völlig frei von der üblichen Sonatenform, gewichtet dabei die Finalsätze so stark, dass die Sonaten aus zwei statt aus drei Teilen zu bestehen scheinen.


Elisabeth Leonskaja verfügt über eine beschwörende Kraft, die das Wilde, Entflammte von Beethovens Werk ebenso einbezieht wie den Zauber zärtlicher Wendungen. Herrlich sind sowohl ihre dramatischen Entladungen wie auch verhaltene, poetische Passagen der E-Dur-Sonate. In der As-Dur-Sonate kommen weder die gebrochene Lyrik des Werkes zu kurz noch die melodiöse Empfindung. Die beeindruckende Interpretin bleibt auch in der c-Moll Sonate nichts schuldig. Im Gegenteil: Mit bedingungsloser Hingabe macht Elisabeth Leonskaja spürbar, was Thomas Mann meint, wenn er im „Doktor Faustus“ spricht von „Nächten und Überhelligkeiten, Kristallsphären, worin Kälte und Hitze, Ruhe und Ekstase ein und dasselbe sind“... Elisabeth Leonskaja wird in aller Welt umjubelt. Dabei ist die sympathische Pianistin weit entfernt von divenhaften Allüren. Die Duo-Partnerschaft mit Svjatoslav Richter hat ihre künstlerische Entwicklung geprägt und ihr stürmisch gefeierter Auftritt bei den Salzburger Festspielen 1979 legte den Grundstein für ihre rasante internationale Karriere. Viele Schallplattenaufnahmen zeugen von dem hohen Rang der Künstlerin und wurden mit dem Grand Prix du Disque, Prix Caecilia, Diapason d'Or und dem internationalen Midem-Award versehen.

FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 24bit 96kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 24bit 96kHz 2+2+2 RECORDING
FLAC 24bit 96kHz 8.0 AUROPHONIE / 2222plus RECORDING

Datenträger (CD, SACD, USB-Stick oder DVD) - zzgl. Versandkosten

Medium Information Preis
USB-STICK Ludwig van Beethoven: Späte Klaviersonaten (USB-Stick)
18,90 €
Inkl. ges. MWSt.

  • Hörproben und Track-Downloads

    • Wenn Sie unsere Demo-Dateien anhören möchten, müssen Sie aus Sicherheitsgründen vorher das reCAPTCHA ("Ich bin kein Roboter") bestätigen.
      Wenn Sie diese Vorkehrung umgehen möchten, loggen Sie sich bitte vor dem Anhören in Ihr Kundenkonto ein.

Hörproben und Track-Downloads versandkostenfrei

FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
MP3 & FLAC Tracktitel Spielzeit Preis
Play FLAC
1) Sonate op. 109 in E-Dur - Vivace, ma non troppo. Adagio espressivo
Komponist: Ludwig van Beethoven (1770-1827)
Interpret(en): Elisabeth Leonskaja
4:33
0,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
2) Sonate op. 109 in E-Dur - Prestissimo
Komponist: Ludwig van Beethoven (1770-1827)
Interpret(en): Elisabeth Leonskaja
2:40
0,69 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
3) Sonate op. 109 in E-Dur - Gesangvoll, mit innigster Empfindung
Komponist: Ludwig van Beethoven (1770-1827)
Interpret(en): Elisabeth Leonskaja
14:14
3,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
4) Sonate op. 110 in As-Dur - Moderato cantabile molto espressivo
Komponist: Ludwig van Beethoven (1770-1827)
Interpret(en): Elisabeth Leonskaja
7:08
1,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
5) Sonate op. 110 in As-Dur - Allegro molto
Komponist: Ludwig van Beethoven (1770-1827)
Interpret(en): Elisabeth Leonskaja
2:29
0,69 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
6) Sonate op. 110 in As-Dur - Adagio ma non troppo, Fuga. Allegro ma non troppo
Komponist: Ludwig van Beethoven (1770-1827)
Interpret(en): Elisabeth Leonskaja
11:41
2,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
7) Sonate op. 111 in c-Moll - Maestoso. Allegro con brio ed a ppassionato
Komponist: Ludwig van Beethoven (1770-1827)
Interpret(en): Elisabeth Leonskaja
9:23
2,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
8) Sonate op. 111 in c-Moll - Arietta. Adagio molto semplice e cantabile
Komponist: Ludwig van Beethoven (1770-1827)
Interpret(en): Elisabeth Leonskaja
17:45
4,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Gesamtspielzeit  69:53  
Ludwig van Beethoven: Späte Klaviersonaten [MDG SACD 94316226 - Komplettes Album, FLAC 16bit 44.1kHz Stereo] (175.53MB)
15,90 €
Inkl. ges. MWSt.

Komplettes Album herunterladen (Download) - mit PDF-Booklet (20 Seiten)

FLAC 16bit 44.1kHz Stereo (175.53MB)
15,90 €
Inkl. ges. MWSt.

FLAC 24bit 96kHz Stereo (969.01MB)
17,90 €
Inkl. ges. MWSt.

FLAC 24bit 96kHz 2+2+2 RECORDING (2,710.23MB)
20,90 €
Inkl. ges. MWSt.

FLAC 24bit 96kHz 8.0 AUROPHONIE / 2222plus RECORDING (3,431.71MB)
25,90 €
Inkl. ges. MWSt.

Inkl. ges. MWSt.