Mendelssohn Bartholdy: Die Erste Walpurgisnacht, Brahms: Nänie, Schumann: Der Königssohn

Simone Schröder, Burkhard Fritz, Detlef Roth, Franz-Josef Selig, Audi Jugendchorakademie, Bayerisches Staatsorchester, Kent Nagano

Label: FARAO classics

Erschienen: 2010

Katalog-Nummer: FARAO classics CD B108059

USB-Stick

Kurzbeschreibung

Die CD-Produktion des Konzertprogramms trifft eine Lücke im Repertoire: Schumanns Werk Der Königssohn war bis vor kurzem auf Tonträger nicht erhältlich. Die jugendlich-frische Farbe des Chores und der überbordende Ausdruckswille der jungen Sänger passen perfekt zur romantischen Grundstimmung des ganzen Programms. Das zentrale Wesen der hier eingespielten Werke dreier großer Romantiker besteht in der bildhaften Sprache und der Absicht, die Fantasie des Hörers anzuregen.

Beschreibung

Die Audi Jugendchorakademie wurde 2007 ins Leben gerufen und hat sich mittlerweile zu einem Vorzeigeprojekt im Bereich der kulturellen Nachwuchsförderung entwickelt. Sie bietet jungen Talenten zwischen 16 und 27 Jahren anspruchsvolle musikalische Arbeit im Chor, professionelle Einzelstimmbildung und die Möglichkeit, Bühnenerfahrung vor großem Publikum zu sammeln.


Im Mai 2010 gastierte der Chor im Rahmen eines Benefizkonzertes in St. Michael erstmals in der Musikmetropole München. Für die jungen Sängerinnen und Sänger war die außergewöhnliche künstlerische Begegnung mit dem Bayerischen Staatsorchester unter der Leitung von Kent Nagano eine spannende Herausforderung.
Kent Nagano, dem es ein großes Anliegen ist, musikalische Traditionen, erworbene Fähigkeiten sowie Erfahrungen aus dem Musizieren an die nachfolgende Generation weiterzugeben, zeigte sich sehr angetan von der Zusammenarbeit: „Ich bin ganz begeistert! Der Audi-Jugendchor ist etwas ganz Besonderes für die Jugendlichen, sie haben eine wunderbare Leidenschaft für Musik, schöne Stimmen und sind bereit wirklich miteinander zu üben. Ich finde das nicht nur künstlerisch toll, sondern auch sozial sehr, sehr wichtig“.


Die CD-Produktion des Konzertprogramms trifft auch eine Lücke im Repertoire: Schumanns Werk Der Königssohn war bis vor kurzem auf Tonträger nicht erhältlich. Die Chorballade nach einer Dichtung von Ludwig Uhland gliedert der Komponist in sechs Teile. Jeder von ihnen erhält seinen besonderen musikalischen Charakter in Klang, Ausdruck und Form. Mendelssohns dramatische und musikalisch überschwängliche Ballade Die Erste Walpurgisnacht basiert auf dem gleichnamigen Text von Johann Wolfgang von Goethe und führt den Zuhörer zurück in die Zeit der Christianisierung Deutschlands. In Brahm´s Nänie - zu deutsch ‚Klagelied’ - zeigen beide Ensembles ihr Können mit langen Spannungsbögen und wechselnden Farbschattierungen. Der Text dieses Werkes stammt aus der Feder Friedrich Schillers. Die jugendlich-frische Farbe des Chores und der überbordende Ausdruckswille der jungen Sänger passen perfekt zur romantischen Grundstimmung des ganzen Programms.


Das zentrale Wesen der hier eingespielten Werke dreier großer Romantiker besteht in der bildhaften Sprache und der Absicht, die Fantasie des Hörers anzuregen. Das 19. Jahrhundert kannte den Film noch nicht - doch das Verlangen, sich fremde Leben und Welten vor Augen zu führen war nicht geringer als heute. Es wurde mit verschiedenen erzählenden Kunstformen gearbeitet; Mitteilungsarten die keine Bilder boten, sondern diese in der Imagination von Hörern und Lesern erst weckten. Literarisch hatte man hierfür die Gattungen der Sagen, der Märchen, der Mythen und der religiösen Schriften. Ihre musikalische Umsetzung verband bereits damals mehrere Erzählebenen und (wie wir heute sagen würden) Medien durch eine emotionale Erzählform, die auch heute noch viele Filme trägt: Die Musik.

Biografien

Simone Schröder (Alt)
studierte an der 'Hochschule für Musik Hanns Eisler' in Berlin. Sie ist Mitglied der Staatsoper Unter den Linden Berlin. Darüber hinaus ist sie ständiger Gast bei den Bayreuther Festspielen. Hier singt sie 'Floßhilde', 'Schwertleite' und 'Erste Norn' (Ring- Zyklus) sowie 'Blumenmädchen' und das 'Altsolo' (Parsifal). Als 'Erda' (Rheingold, Siegfried) brillierte die Sängerin 2009 im National Theatre Tokyo unter Leitung von Dan Ettinger. In der Rolle wurde sie von Publikum und Kritik vielbejubelt. Gastspiele führten sie an diverse Opernhäuser in Deutschland, USA, Österreich, Spanien, Singapur und Dänemark. Simone Schröder arbeitet(e) u. a. mit Daniel Barenboim, Michael Boder, Pierre Boulez, Christoph Eschenbach, Dan Ettinger, Adam Fischer, Michael Gielen, Fabio Luisi, Christian Thielemann und Giuseppe Sinopoli.


Burkhard Fritz (Tenor)
1970 in Hamburg geboren, studierte Medizin und gleichzeitig Gesang bei Ute Buge. Nach ersten Engagements u. a. in Gelsenkirchen wurde er in der Spielzeit 2004/05 Ensemblemitglied der Staatsoper Unter den Linden Berlin. Dort sang er unter Leitung von Daniel Barenboim 'Parsifal', 'Lohengrin' und 'Stolzing' (Die Meistersinger von Nürnberg). Im italienischen Fach ist er zu hören als 'Cavaradossi' (Tosca) und 'Don José' (Carmen). Burkhard Fritz gastierte an der Mailänder Scala, der Wiener Staatsoper, bei den Salzburger Festspielen sowie bei den Münchner Opernfestspielen. An der Bayerischen Staatsoper München wird der Künstler 2011/2012 mit dem 'Florestan' (Fidelio) und dem 'Bacchus' (Ariadne auf Naxos) zu hören sein. Diese Partien wird er auch an der Wiener Staatsoper singen.


Detlef Roth (Bariton)
in Deutschland geboren, ist als international gefragter Sänger regelmäßig als 'Amfortas' bei den Bayreuther Festspielen zu hören. Er war u. a. Gast an den Opernhäusern in Hamburg, Madrid, Straßburg, Mailand, Paris, Amsterdam, Genf, Aix-en-Provence sowie bei den Schwetzinger und Salzburger Festspielen. Er arbeitet(e) mit Lorin Maazel, Sir Simone Rattle, Daniele Gatti, Marek Janowski, Kurt Masur, Kent Nagano, Wolfgang Sawallisch, Christian Thielemann, u. a. Detlef Roth interpretiert sehr erfolgreich die Bachschen Passionen, Mendelssohns 'Elias' und 'Paulus' oder das Brahms Requiem. Seine Diskographie umfasst Werke wie Mahlers Symphonie Nr. 8 (Deutsches Symphonie-Orchester Berlin, Kent Nagano), Beethovens Sinfonie Nr. 9 (Tonhalle Orchester Zürich, David Zinman) sowie 'Carmina Burana' (Bamberger Symphoniker) und Mozarts 'Zauberflöte' (Opéra National de Paris).


Franz-Josef Selig (Bass)
hat sich als einer der renommiertesten Interpreten anspruchsvoller Basspartien - insbesondere 'Gurnemanz', 'König Marke', 'Sarastro', 'Osmin' und 'Fasolt' - international etabliert. Gastspiele führten ihn u. a. an die Opernhäuser Royal Opera Covent Garden, Metropolitan Opera New York, Mailänder Scala und zu den Salzburger Festspielen. Auf dem Konzertpodium arbeitet(e) der Künstler mit namhaften Dirigenten wie Christian Thielemann, Ricardo Muti, Mariss Jansons, Herbert Blomstedt, Franz Welser- Möst, Daniel Harding und Sir Simon Rattle zusammen. Seine Begeisterung für 'Alte Musik' führte zur Zusammenarbeit mit Nikolaus Harnoncourt, Philippe Herreweghe, René Jacobs sowie der Akademie für Alte Musik Berlin. Neben seinen zahlreichen Konzert- und Opernengagements nimmt sich Franz-Josef Selig auch Zeit für Liederabende.


Audi Jugendchorakademie
Die Audi Jugendchorakademie ist Bestandteil des kulturellen Engagements der AUDI AG und wird von dem Ingolstädter Unternehmen organisiert und finanziert. Sie wurde 2007 von Audi-Mitarbeiter Sebastian Wieser und Professor Martin Steidler initiiert und hat sich mittlerweile zu einem Vorzeigeprojekt im Bereich der kulturellen Nachwuchsförderung entwickelt. Die Jugendchorakademie bietet jungen Sängerinnen und Sängern anspruchsvolle musikalische Arbeit im Chor, professionelle Einzelstimmbildung und die Möglichkeit, Bühnenerfahrung vor großem Publikum an der Seite namhafter Künstler zu sammeln. Wer teilnehmen möchte, muss zwischen 16 und 27 Jahre alt sein und sich zunächst einer Jury beim Vorsingen stellen. In mehrtägigen Probenphasen werden die Sängerinnen und
Sänger geschult und studieren gemeinsam das Konzertprogramm ein. Daneben können sie in kleinen Ensembles oder solistisch ihre Lieblingsstücke erarbeiten und bei einem „Bunten Abend“ vortragen. Als Höhepunkt stehen am Ende der Projekte ein oder mehrere Auftritte mit dem einstudierten Programm.


Der Chor ist seit 2008 fester Bestandteil der Audi Sommerkonzerte in Ingolstadt und stand darüber hinaus 2008 und 2009 auch bei den Weihnachtskonzerten des Unternehmens auf der Bühne. Längst hat der Chor auch überregional für Aufsehen gesorgt, unter anderem bei Auftritten im Berliner Dom, in Passau und in Prag. Mit dem Konzert am 30. Mai 2010 in St. Michael feierte der Chor sein Debüt in der
Musikmetropole München.


Musikalischer Leiter der Audi Jugendchorakademie ist Martin Steidler, Professor für Chorleitung an der Hochschule für Musik und Theater München. Neben dem dortigen Madrigalchor leitet er das mehrfach preisgekrönte Heinrich-Schütz-Ensemble Vornbach und war Chordirektor der Tiroler Festspiele Erl. Er hat ein erfahrenes Team professioneller Musik- und Gesangspädagogen zur Arbeit in den Projektphasen zusammengestellt: Nataliya Lukina (Stimmbildung und Assistenz), Barbara Bübl, Sibrand Basa, Christian Schmidt (Stimmbildung) und Jeanpierre Faber (Solokorrepetition).


Bayerisches Staatsorchester
Das Bayerische Staatsorchester ist eines der ältesten Orchester der Welt. Die Ursprünge der Münchner Hofkapelle lassen sich bis in das Jahr 1523 zurückverfolgen. Im Jahr 1811 gründeten die Musiker den Verein der Musikalischen Akademie, der die erste regelmäßige Konzertreihe Münchens ins Leben rief. Die Tradition des Orchesters ist eng mit den Werken Richard Wagners verknüpft. Es spielte die Uraufführung von „Tristan und Isolde“, „Die Meistersinger von Nürnberg“, „Das Rheingold“, „Die Walküre“ und auch die Uraufführung des „Parsifal“ 1882 in Bayreuth. Hermann Levi war von 1872 bis 1900 Bayerischer Generalmusikdirektor. Seitdem haben die bedeutendsten Dirigenten ihrer Zeit wie Richard Strauss, Felix Mottl, Bruno Walter, Hans Knappertsbusch, Clemens Krauss, Georg Solti, Ferenc Fricsay, Joseph Keilberth und Wolfgang Sawallisch dem Orchester vorgestanden. Mit Carlos Kleiber verband das Orchester eine langjährige Beziehung. Von 1998 bis 2006 war Zubin Mehta Bayerischer Generalmusikdirektor. Seit 2006 hat diese Position Kent Nagano inne. Das Bayerische Staatsorchester vereint den Anspruch eines Opernorchesters von Weltklasse mit internationalem Ruf als symphonischer Klangkörper.


Kent Nagano (Dirigent)
in Kalifornien geboren, gilt als einer der herausragenden Dirigenten für das Opern- wie auch das Orchesterrepertoire. Im September 2006 trat Nagano seine Position als Bayerischer Generalmusikdirektor an der Bayerischen Staatsoper an. Mit der Uraufführung von Rihms 'Das Gehege' sowie Strauss’ 'Salome' leitete er die erste Premiere in seiner neuen Funktion. Zu den weiteren Neuproduktionen unter seiner musikalischen Leitung zählen 'Eugen Onegin', 'Idomeneo', 'Wozzeck', 'Dialogues des Carmélites', 'Die schweigsame Frau' sowie die Uraufführung von Chins 'Alice in Wonderland'. Außerdem dirigierte er 'Lohengrin', 'Parsifal', 'Tristan und Isolde', 'Tannhäuser' sowie Akademie und Sonderkonzerte. Gastkonzerte führten Nagano und das Bayerische Staatsorchester u. a. nach Mailand, Berlin, Baden-Baden, Hamburg, Wien, Budapest, Moskau. Unter seiner Leitung setzt das Staatsorchester auch in den Bereichen Nachwuchsförderung und Education neue Akzente mit dem Opernstudio, der Orchesterakademie sowie dem Jugendorchester ATTACCA. Ebenfalls seit September 2006 ist Nagano Music Director des Orchestre Symphonique de Montréal.

FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 24bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo

Datenträger (CD, SACD, USB-Stick oder DVD) - zzgl. Versandkosten

Medium Information Preis
USB-STICK Mendelssohn Bartholdy: Die Erste Walpurgisnacht, Brahms: Nänie, Schumann: Der Königssohn (USB-Stick)
18,90 €
Inkl. ges. MWSt.

  • Hörproben und Track-Downloads

    • Wenn Sie unsere Demo-Dateien anhören möchten, müssen Sie aus Sicherheitsgründen vorher das reCAPTCHA ("Ich bin kein Roboter") bestätigen.
      Wenn Sie diese Vorkehrung umgehen möchten, loggen Sie sich bitte vor dem Anhören in Ihr Kundenkonto ein.

Hörproben und Track-Downloads versandkostenfrei

FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
MP3 & FLAC Tracktitel Spielzeit Preis
Play FLAC
1) Die Erste Walpurgisnacht op. 60 - Ouvertüre: Das schlechte Wetter
Komponist: Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847)
Interpret(en): Simone Schröder, Burkhard Fritz, Detlef Roth, Franz-Josef Selig, Audi Jugendchorakademie, Bayerisches Staatsorchester, Kent Nagano
7:01
1,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
2) Die Erste Walpurgisnacht op. 60 - Der Übergang zum Frühling
Komponist: Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847)
Interpret(en): Simone Schröder, Burkhard Fritz, Detlef Roth, Franz-Josef Selig, Audi Jugendchorakademie, Bayerisches Staatsorchester, Kent Nagano
1:38
0,69 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
3) Die Erste Walpurgisnacht op. 60 - I. Es lacht der Mai
Komponist: Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847)
Interpret(en): Simone Schröder, Burkhard Fritz, Detlef Roth, Franz-Josef Selig, Audi Jugendchorakademie, Bayerisches Staatsorchester, Kent Nagano
4:06
0,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
4) Die Erste Walpurgisnacht op. 60 - II. Könnt ihr so verwegen handeln?
Komponist: Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847)
Interpret(en): Simone Schröder, Burkhard Fritz, Detlef Roth, Franz-Josef Selig, Audi Jugendchorakademie, Bayerisches Staatsorchester, Kent Nagano
2:18
0,69 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
5) Die Erste Walpurgisnacht op. 60 - III. Wer Opfer heut zu bringen scheut
Komponist: Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847)
Interpret(en): Simone Schröder, Burkhard Fritz, Detlef Roth, Franz-Josef Selig, Audi Jugendchorakademie, Bayerisches Staatsorchester, Kent Nagano
2:17
0,69 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
6) Die Erste Walpurgisnacht op. 60 - IV. Verteilt euch hier!
Komponist: Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847)
Interpret(en): Simone Schröder, Burkhard Fritz, Detlef Roth, Franz-Josef Selig, Audi Jugendchorakademie, Bayerisches Staatsorchester, Kent Nagano
1:39
0,69 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
7) Die Erste Walpurgisnacht op. 60 - V. Diese dumpfen Pfaffenchristen
Komponist: Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847)
Interpret(en): Simone Schröder, Burkhard Fritz, Detlef Roth, Franz-Josef Selig, Audi Jugendchorakademie, Bayerisches Staatsorchester, Kent Nagano
1:58
0,69 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
8) Die Erste Walpurgisnacht op. 60 - VI. Kommt mit Zacken und mit Gabeln!
Komponist: Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847)
Interpret(en): Simone Schröder, Burkhard Fritz, Detlef Roth, Franz-Josef Selig, Audi Jugendchorakademie, Bayerisches Staatsorchester, Kent Nagano
3:29
0,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
9) Die Erste Walpurgisnacht op. 60 - VII. So weit gebracht
Komponist: Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847)
Interpret(en): Simone Schröder, Burkhard Fritz, Detlef Roth, Franz-Josef Selig, Audi Jugendchorakademie, Bayerisches Staatsorchester, Kent Nagano
3:56
0,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
10) Die Erste Walpurgisnacht op. 60 - VIII. Hilf, ach hilf mir, Kriegsgeselle!
Komponist: Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847)
Interpret(en): Simone Schröder, Burkhard Fritz, Detlef Roth, Franz-Josef Selig, Audi Jugendchorakademie, Bayerisches Staatsorchester, Kent Nagano
1:06
0,69 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
11) Die Erste Walpurgisnacht op. 60 - IX. Die Flamme reinigt sich vom Rauch
Komponist: Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847)
Interpret(en): Simone Schröder, Burkhard Fritz, Detlef Roth, Franz-Josef Selig, Audi Jugendchorakademie, Bayerisches Staatsorchester, Kent Nagano
3:06
0,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
12) Nänie op. 82
Komponist: Johannes Brahms (1833-1897)
Interpret(en): Audi Jugendchorakademie, Bayerisches Staatsorchester, Kent Nagano
11:45
2,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
13) Der Königssohn op. 116 - I. Der alte graue König
Komponist: Robert Schumann (1810-1856)
Interpret(en): Simone Schröder, Burkhard Fritz, Detlef Roth, Franz-Josef Selig, Audi Jugendchorakademie, Bayerisches Staatsorchester, Kent Nagano
3:23
0,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
14) Der Königssohn op. 116 - II. Der Jüngling steht auf dem Verdeck
Komponist: Robert Schumann (1810-1856)
Interpret(en): Simone Schröder, Burkhard Fritz, Detlef Roth, Franz-Josef Selig, Audi Jugendchorakademie, Bayerisches Staatsorchester, Kent Nagano
5:13
0,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
15) Der Königssohn op. 116 - III. Was spähest du nach der Angel?
Komponist: Robert Schumann (1810-1856)
Interpret(en): Simone Schröder, Burkhard Fritz, Detlef Roth, Franz-Josef Selig, Audi Jugendchorakademie, Bayerisches Staatsorchester, Kent Nagano
2:23
0,69 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
16) Der Königssohn op. 116 - IV. Im Walde läuft ein wildes Pferd
Komponist: Robert Schumann (1810-1856)
Interpret(en): Simone Schröder, Burkhard Fritz, Detlef Roth, Franz-Josef Selig, Audi Jugendchorakademie, Bayerisches Staatsorchester, Kent Nagano
2:51
0,69 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
17) Der Königssohn op. 116 - V. Es steht ein hoher, schroffer Fels
Komponist: Robert Schumann (1810-1856)
Interpret(en): Simone Schröder, Burkhard Fritz, Detlef Roth, Franz-Josef Selig, Audi Jugendchorakademie, Bayerisches Staatsorchester, Kent Nagano
6:18
1,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
18) Der Königssohn op. 116 - VI. Der König und die Königin
Komponist: Robert Schumann (1810-1856)
Interpret(en): Simone Schröder, Burkhard Fritz, Detlef Roth, Franz-Josef Selig, Audi Jugendchorakademie, Bayerisches Staatsorchester, Kent Nagano
6:02
1,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Gesamtspielzeit  70:29  
Mendelssohn Bartholdy: Die Erste Walpurgisnacht, Brahms: Nänie, Schumann: Der Königssohn [FARAO classics CD B108059 - Komplettes Album, FLAC 16bit 44.1kHz Stereo] (324.12MB)
15,90 €
Inkl. ges. MWSt.

Komplettes Album herunterladen (Download) - mit PDF-Booklet (36 Seiten)

FLAC 16bit 44.1kHz Stereo (324.12MB)
15,90 €
Inkl. ges. MWSt.

FLAC 24bit 44.1kHz Stereo (651.43MB)
17,90 €
Inkl. ges. MWSt.

Inkl. ges. MWSt.