Nikolaus Brass: Orchesterwerke Vol. 1

SWR-Radio-Sinfonieorchester Stuttgart, SWR-Vokalensemble Stuttgart, Rupert Huber, Benjamin Kobler, Sascha Armbruster, Pascal Pons, Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, Roland Kluttig

Label: NEOS

Erschienen: 2007

Katalog-Nummer: NEOS CD 10702

USB-Stick

Kurzbeschreibung

Brass kann mit Klängen von absoluter Leere erzählen, kann umgekehrt an Stellen der Stille die Fülle übergeordneter Entitäten ahnen lassen. Das Radio-Sinfonieorchester Stuttgart und das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin eröffnen die Einspielung seiner Orchesterwerke.

Beschreibung

Selten finden sich Komponisten, die mit Klängen erzählen können von absoluter Leere und denen es umgekehrt gelingt, an Stellen virtueller Stille etwas ahnen zu lassen von der Fülle übergeordneter Entitäten. Nikolaus Brass, 1949 in Lindau am Bodensee geboren, ist solch ein Künstler – ein ruhiger, nachdenklicher und im tiefen Sinne des Wortes freundlicher Mann. Weil er nie im Zentrum tonangebender Szenen gestanden hat, konnte er unverzeihlicher Weise auch von jenen kaum wahrgenommen werden, denen er Essenzielles zu bieten hat. Seine Musik will nicht artistisch glänzen, sondern ist Ergebnis einer so wahrhaftig wie intensiv schürfenden Suche im Wesenskern der Dinge.


Nikolaus Brass begann früh mit dem Komponieren. Neben seinem Medizinstudium, der langjährigen Tätigkeit als Arzt in einem Krankenhaus, dem Brotberuf als Redakteur einer medizinischen Zeitschrift verlor er die künstlerischen Horizonte nie aus dem Blick, konnte sein eigentlicher Weg nie wirklich eingeengt werden. Eher im Gegenteil: denn die konkrete Konfrontation mit der existenziellen Zerbrechlichkeit des menschlichen Daseins, mit Aufbruch und Glück, aber auch Schmerz, Siechtum und Tod fungierte wie ein Kompass bei der Suche nach Ausdruck.


Am nachhaltigsten wirkte in den frühen 1980er Jahren die intensive, ja geradezu identifikatorische Begegnung mit Morton Feldman. Da war plötzlich einer, der schrieb Musik, gespeist aus einer metaphysischen Quelle. Brass erlebte die beiderseits empfundene Nähe als prägend. Auch Stile anderer Komponisten – etwa von Luigi Nono oder Giacinto Scelsi, natürlich von Helmut Lachenmann oder György Ligeti – sind ihm als ein Bewusstseinsraum präsent, als in der Arbeit leise nachhallende Weisen musikalischen Denkens. Doch konnte er sich aus allen Kraftfeldern lösen und die nötige Distanz schaffen, um ganz das wirklich Eigene zu kultivieren.


VOID II: Ein Besuch im damals noch leer stehenden Erweiterungsbau des Jüdischen Museums zu Berlin hatte Nikolaus Brass existenziell berührt; 1999 – im vorletzten Jahr eines Jahrhunderts der Schrecken. Von den bizarren, das schiere Nichts bergenden Gelassen und den totwinklig konzipierten Nischen im Inneren des dekonstruktivistisch inspirierten Baus ließ er sich anregen zur Komposition seines Stückes „VOID” für Klavier solo. Den Resonanzen im Stummen und stumm Machenden nachspürend und wissend, dass es etwas wie eine Fülle der Leere gibt, hat Brass sein Klavierstück 2001 – im ersten Jahr des neuen Jahrhunderts – erweitert zu „VOID II”, einem konzertanten Werk für Saxophon, Klavier, Schlagzeug und Orchester.


the structures of echo – lindauer beweinung: Verwandt mit „VOID II” und in seiner Eigenständigkeit zugleich ein dialektisches Gegenstück dazu ist die 2002 entstandene Komposition „the structures of echo – lindauer beweinung” für 32 Stimmen und Orchester. Das Werk ist inspiriert vom Ausdruck und der Bedeutung eines spätgotischen Tafelbildes, das den geschundenen Christus zeigt: die um 1420 entstandene „Lindauer Beweinung”.

FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
Nikolaus Brass: Orchesterwerke Vol. 1

Datenträger (CD, SACD, USB-Stick oder DVD) - zzgl. Versandkosten

Medium Information Preis
USB-STICK Nikolaus Brass: Orchesterwerke Vol. 1 (USB-Stick)
18,90 €
Inkl. ges. MWSt.

  • Hörproben und Track-Downloads

    • Wenn Sie unsere Demo-Dateien anhören möchten, müssen Sie aus Sicherheitsgründen vorher das reCAPTCHA ("Ich bin kein Roboter") bestätigen.
      Wenn Sie diese Vorkehrung umgehen möchten, loggen Sie sich bitte vor dem Anhören in Ihr Kundenkonto ein.

Hörproben und Track-Downloads versandkostenfrei

FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
MP3 & FLAC Tracktitel Spielzeit Preis
Play FLAC
1) the structures of echo - lindauer beweinung - I. (2002)
Komponist: Nikolaus Brass (1949-)
Interpret(en): SWR Radio-Sinfonieorchester Stuttgart, SWR Vokalensemble Stuttgart, Rupert Huber
8:32
2,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
2) the structures of echo - lindauer beweinung - II. (2002)
Komponist: Nikolaus Brass (1949-)
Interpret(en): SWR Radio-Sinfonieorchester Stuttgart, SWR Vokalensemble Stuttgart, Rupert Huber
9:29
3,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
3) the structures of echo - lindauer beweinung - III. (2002)
Komponist: Nikolaus Brass (1949-)
Interpret(en): SWR Radio-Sinfonieorchester Stuttgart, SWR Vokalensemble Stuttgart, Rupert Huber
9:06
3,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
4) VOID II - I. (2001)
Komponist: Nikolaus Brass (1949-)
Interpret(en): Benjamin Kobler, Sascha Armbruster, Pascal Pons, Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, Roland Kluttig
10:25
3,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
5) VOID II - II. (2001)
Komponist: Nikolaus Brass (1949-)
Interpret(en): Benjamin Kobler, Sascha Armbruster, Pascal Pons, Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, Roland Kluttig
6:00
2,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
6) VOID II - III. (2001)
Komponist: Nikolaus Brass (1949-)
Interpret(en): Benjamin Kobler, Sascha Armbruster, Pascal Pons, Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, Roland Kluttig
13:48
4,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
7) VOID II - IV. (2001)
Komponist: Nikolaus Brass (1949-)
Interpret(en): Benjamin Kobler, Sascha Armbruster, Pascal Pons, Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, Roland Kluttig
6:13
2,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Gesamtspielzeit  63:33  
Nikolaus Brass: Orchesterwerke Vol. 1 [NEOS CD 10702 - Komplettes Album, FLAC 16bit 44.1kHz Stereo] (224.27MB)
15,90 €
Inkl. ges. MWSt.

Komplettes Album herunterladen (Download) - mit PDF-Booklet (36 Seiten)

FLAC 16bit 44.1kHz Stereo (224.27MB)
15,90 €
Inkl. ges. MWSt.

Inkl. ges. MWSt.