notabu.ensemble neue musik spielt Werke von Günther Becker

notabu.ensemble neue musik, Mark-Andreas Schlingensiepen

Label: Cybele Records

Erschienen: 1996

Katalog-Nummer: Cybele CD 360201

CD USB-Stick

Kurzbeschreibung

Becker war ab 1974 der erste deutsche Professor für Komposition und Live-Elektronik und hatte, ebenso wie sein Lehrer Wolfgang Fortner, viele Schüler. Er schuf ein umfangreiches Œuvre, das alle Spielarten der Musik umfasst.

Beschreibung

Das notabu.ensemble neue musik entstand 1983 als Initiative von Musikstudenten der Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf. Schon in der Anfangszeit entwickelte sich eine enge und freundschaftliche Beziehung zu Günther Becker, der die Gruppe maßgeblich unterstützte. Einladungen zur ensembletta (Mönchengladbach), zum Rheinischen Musikfest, den Braunschweiger Tagen für neue Musik und an die Akademie der Künste nach Berlin folgten. Seit 1988 gastiert das Ensemble regelmäßig in Konzerten der Düsseldorfer Symphoniker und besuchte Festivals in Chishinau (Moldawien) und Bukarest. Schwerpunkte der Arbeit des notabu.ensembles neue musik sind die intensive Uraufführungstätigkeit von Stücken jüngerer Komponisten, die Präsentation von Werken der klassischen Moderne, die Aufführung von Live-Musik zu Stummfilmen der 20er Jahre und dem zeitgenössischen Musiktheater.

Details

Ingeborg Greiner (Sopran) - Veit Scholz (Fagott) - notabu.ensemble neue musik
Mark-Andreas Schlingensiepen (Dirigent)


Recording Producer: Ingo Schmidt-Lucas

Begleitheft-Sprachen: Deutsch, Englisch und Französisch (28 Seiten Umfang)

Biografien

Günther Becker (1924-2007)
belegte ein Kapellmeisterstudium (1946-1949) bei Gerhard Nestler an der Badischen Hochschule für Musik in Karlsruhe, studierte Komposition bei Wolfgang Fortner (1948-56), zunächst in Heidelberg, dann an der Nordwestdeutschen Musikakademie Detmold, sowie Chorleitung bei Kurt Thomas (1953-55), ebenfalls in Detmold. Zwischen 1956 und 1968 lebte Becker in Griechenland. Dort unterrichtete er als Musiklehrer die ersten zwei Jahre an der Greek National School Anavyrta in Athen, seit 1958 am deutschen Dörpfeld-Gymnasium. Zur selben Zeit wurde Becker Musikreferent und Chorleiter am Athener Goethe-Institut und baute dort 1962 ein Studio für Neue Musik auf.
1968 kehrte er nach Deutschland zurück und ließ sich als freischaffender Komponist in Essen nieder, wo er 1969 die live-elektronische Gruppe “Mega-Hertz” gründete. Mehrfach war Becker Dozent bei den Internationalen Ferienkursen für Neue Musik in Darmstadt. Von 1971 bis 1974 bekleidete er das Amt des Präsidenten der deutschen Sektion der Internationalen Gesellschaft für Neue Musik.
1973 wurde er Lehrbeauftragter am Düsseldorfer Robert-Schumann-Institut, das ihn ein Jahr später zum Professor berief. 1989 beendete Becker seine dortigen Lehrverpflichtungen und lebte als freier Komponist bis zu seinem Tod im Jahre 2007 in Bad Lippspringe.

Das notabu.ensemble neue musik entstand 1983 als Initiative von Musikstudenten der Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf. Schon in der Anfangszeit entwickelte sich eine enge und freundschaftliche Beziehung zu Günther Becker, der die Gruppe maßgeblich unterstützte. Bald konnte das Ensemble einige Erfolge verzeichnen, Einladungen zur ensembletta, Mönchengladbach, zum Rheinischen Musikfest, den Braunschweiger Tagen für Neue Musik und an die Akademie der Künste nach Berlin folgten.
Seit 1988 gastiert das Ensemble regelmäßig in Konzerten der Düsseldorfer Symphoniker und besuchte 1995 mit Unterstützung des Auswärtigen Amtes Festivals in Chishinau (Moldawien) und 1996 Bukarest. Schwerpunkte der Arbeit des notabu.ensembles neue musik sind die intensive Uraufführungstätigkeit von Stücken jüngerer Komponisten, die Präsentation von Werken der klassischen Moderne, die Aufführung von Live-Musik zu Stummfilmen der 20er Jahre (z.B. Das Cabinet des Doktor Caligari von Robert Wiene, 1919/20; Berlin, die Sinfonie der Großstadt von Walther Ruttmann, 1927) und dem zeitgenössischen Musiktheater (etwa Kurt Weills Sieben Todsünden und das Edgar-Allan-Poe-Projekt mit dem Theater Kontrapunkt und Musik von Maria de Alvear).

Das Ensemble wird von Mark-Andreas Schlingensiepen, geboren 1956 in Bradford/Großbritannien, geleitet. Zwischen 1976 und 1983 studierte er an der Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf.
Seit 1984 arbeitete er u.a. mit dem Kammerorchester der Jungen Deutschen Philharmonie, dem Orchestra della Radiotelevizione della Svizzera Italiana, dem Radio-Sinfonie-Orchester Basel, dem Salzburger Mozarteum Orchester, der basel sinfonietta, dem Stadtorchester Winterthur, dem Klangforum Wien und dem Wiener Kammerorchester.
1988 erhielt Schlingensiepen die Förderpreise des Landes Nordrhein-Westfalen sowie den ihrer Landeshauptstadt Düsseldorf.

notabu.ensemble neue musik spielt Werke von Günther Becker
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
USB-Stick CD

Datenträger (CD, SACD, USB-Stick oder DVD) - zzgl. Versandkosten

Medium Information Preis
CD notabu.ensemble neue musik spielt Werke von Günther Becker (CD)
EAN/UPC-Barcode: 809548001124
16,90 €
Inkl. ges. MWSt.
USB-STICK notabu.ensemble neue musik spielt Werke von Günther Becker (USB-Stick)
18,90 €
Inkl. ges. MWSt.

  • Hörproben und Track-Downloads

    • Wenn Sie unsere Demo-Dateien anhören möchten, müssen Sie aus Sicherheitsgründen vorher das reCAPTCHA ("Ich bin kein Roboter") bestätigen.
      Wenn Sie diese Vorkehrung umgehen möchten, loggen Sie sich bitte vor dem Anhören in Ihr Kundenkonto ein.

Hörproben und Track-Downloads versandkostenfrei

FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
MP3 & FLAC Tracktitel Spielzeit Preis
Play FLAC
1) Quasi una fantasmagoria (1980-81) für Bläsersextett - I
Komponist: Günther Becker (1924-2007)
Interpret(en): notabu.ensemble neue musik, Mark-Andreas Schlingensiepen
2:17
0,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
2) Quasi una fantasmagoria (1980-81) für Bläsersextett - II
Komponist: Günther Becker (1924-2007)
Interpret(en): notabu.ensemble neue musik, Mark-Andreas Schlingensiepen
3:42
1,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
3) Quasi una fantasmagoria (1980-81) für Bläsersextett - III
Komponist: Günther Becker (1924-2007)
Interpret(en): notabu.ensemble neue musik, Mark-Andreas Schlingensiepen
4:18
1,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
4) Quasi una fantasmagoria (1980-81) für Bläsersextett - IV
Komponist: Günther Becker (1924-2007)
Interpret(en): notabu.ensemble neue musik, Mark-Andreas Schlingensiepen
2:09
0,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
5) Quasi una fantasmagoria (1980-81) für Bläsersextett - V
Komponist: Günther Becker (1924-2007)
Interpret(en): notabu.ensemble neue musik, Mark-Andreas Schlingensiepen
2:21
0,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
6) Hard Times - Multisounds für Fagott und 17 Instrumente (1989-90)
Komponist: Günther Becker (1924-2007)
Interpret(en): Veit Scholz, notabu.ensemble neue musik, Mark-Andreas Schlingensiepen
13:29
4,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
7) Game for nine (1962) für Kammerensemble
Komponist: Günther Becker (1924-2007)
Interpret(en): notabu.ensemble neue musik, Mark-Andreas Schlingensiepen
8:42
2,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
8) Stravaganza (1986) für Violine solo
Komponist: Günther Becker (1924-2007)
Interpret(en): Aki Komiyama
12:00
4,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
9) Epiklesis alpha (1976)
Komponist: Günther Becker (1924-2007)
Interpret(en): notabu.ensemble neue musik, Mark-Andreas Schlingensiepen
11:05
3,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
10) Mikrografien (1973) für Klavier solo - I
Komponist: Günther Becker (1924-2007)
Interpret(en): Annette Heinicke
1:52
0,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
11) Mikrografien (1973) für Klavier solo - II
Komponist: Günther Becker (1924-2007)
Interpret(en): Annette Heinicke
1:17
0,69 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
12) Mikrografien (1973) für Klavier solo - III
Komponist: Günther Becker (1924-2007)
Interpret(en): Annette Heinicke
0:56
0,69 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
13) Mikrografien (1973) für Klavier solo - IV
Komponist: Günther Becker (1924-2007)
Interpret(en): Annette Heinicke
1:10
0,69 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
14) Rigolo (1966) für hohe Stimme, fünf Instrumente und Tonband
Komponist: Günther Becker (1924-2007)
Interpret(en): Ingeborg Greiner, notabu.ensemble neue musik, Mark-Andreas Schlingensiepen
8:23
2,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Gesamtspielzeit  73:41  
notabu.ensemble neue musik spielt Werke von Günther Becker [Cybele 360201 - Komplettes Album, FLAC 16bit 44.1kHz Stereo] (211.24MB)
15,90 €
Inkl. ges. MWSt.

Komplettes Album herunterladen (Download) - mit PDF-Booklet (28 Seiten)

FLAC 16bit 44.1kHz Stereo (211.24MB)
15,90 €
Inkl. ges. MWSt.

Inkl. ges. MWSt.