Sofia Gubaidulina: Kammermusik mit Kontrabass

Martin Heinze, KlangArt Berlin, Vanessa Barkowski, Elsie Bedleem, Heike Clara Gneiting, Ulrich Knörzer, Lisa Marie Landgraf, Elsbeth Moser, Quasi Fantasia, Christian Bissig, Markus Hochuli, Karin Rüdt, Jan Schlichte

Label: NEOS

Erschienen: 2011

Katalog-Nummer: NEOS 3CD 11106

USB-Stick

Kurzbeschreibung

Anlässlich ihres 80. Geburtstags 2011 hat Martin Heinze sämtliche Kammermusik von Sofia Gubaidulina aufgenommen, die einen Kontrabass mit einbezieht, von der Solo-Sonate über Lieder für Mezzosopran, Schlagzeug und Kontrabass bis hin zum Quartett mit drei Gitarren.

Beschreibung

Als ich vor vielen Jahren begann, Kontrabass zu spielen, entwickelte ich gewisse Ahnungen davon, was das sein könnte: eine Musik für Kontrabass. Die elementare Gewalt des dunklen, erdigen Tones, besonders aber die zufälligen Klänge, Geräusche und Obertonspektren befeuerten dabei meine Fantasie. Im Laufe der Zeit habe ich viele Kompositionen aufgeführt, welche die Möglichkeiten des Kontrabasses auf kunstvolle Art nutzen. Im Werk Sofia Gubaidulinas aber fand ich eine Musik, die das Wesen meines Instruments in bisher nicht gekannter Tiefe und Wahrhaftigkeit ausschöpft. Hier konnte ich meine Klangfantasien aus der Vergangenheit wieder finden – auf geniale Weise zu musikalischer Form verdichtet.


Die vorliegenden Aufnahmen erscheinen anlässlich des 80. Geburtstages von Sofia Gubaidulina. Gerade in den letzten Jahren hat die Komponistin vermehrt Musik für Kontrabass komponiert und von einigen ihrer Werke neue Versionen mit Kontrabass verfasst. Durch unsere Einspielung sind diese Werke zum ersten Mal in ihrer Gesamtheit hörbar. Darüber hinaus lässt sich hier die Entwicklung des Schaffens von Sofia Gubaidulina über fünf Jahrzehnte hinweg verfolgen.


Die folgenden Gedanken stützen sich auf persönliche Gespräche mit der Komponistin sowie auf die Biografie von Michael Kurtz (Urachhaus, 2001) und das Buch Zahlenmystik in der Musik von Sofia Gubaidulina von Valeria Zenowa (Kuhn/Sikorski, 2001).


»Ich bin überzeugt, dass die Musikinstrumente, über ihre Beherrschung durch den Menschen hinaus, viele weitere Klänge in ihrer Natur haben und ausdrücken wollen. Aber die menschliche Arroganz lässt uns mit unserer Routine fortfahren, die Instrumente zum Spiel nach den Noten zu zwingen, und wir vergessen, aus ihnen die Töne hervorzulocken, die sie wirklich spielen wollen.« (Kazue Sawai)


Die Töne zu erspüren und freizusetzen, die dem ureigenen Wesen der Instrumente inne-wohnen, diese Fähigkeit Sofia Gubaidulinas prägt ihre Musik wesentlich. Ihr Zugang zu den Instrumenten ähnelt dem zu lebendigen Wesen. Mit allen Sinnen sucht sie ihre Eigenschaften zu ergründen. Durch ihre außerordentlich starken spirituellen Fähigkeiten, die sich aus einer tiefen Religiosität speisen, gelingt es ihr, gleichsam die Seele eines Instruments zu erkennen und dieser eine Stimme zu verleihen.


»Ich will die Materie befreien und der Form ein Gesetz geben.« (Sofia Gubaidulina)


Das Gespür für vollkommene Proportionen deutet sich schon in frühen Werken Sofia Gubaidulinas an. Zu Beginn der 1980er Jahre gelangte sie hier zu neuen Lösungen durch die Auseinandersetzung mit der Musiktheorie von Pjotr Meschtschaninow. Besonders die Vorstellung von der Entwicklung des gesamten musikalischen Materials aus einem einzigen Gesetz heraus ist es, welche die Arbeit der Komponistin von nun an prägt.


Zentrale Bedeutung hat dabei die Fibonacci-Reihe, in der jede Zahl die Summe der beiden vorherigen bildet: 0-1-1-2-3-5-8-13-21 usw. Diese Reihe nähert sich in ihrem Verlauf dem goldenen Schnitt an und kommt als Bauprinzip in vielfältiger Form in der Natur vor, z. B. bei der Anordnung von Blütenblättern oder Zweigen an Bäumen. Die Materie, befreit durch Intuition und Fantasie, trifft auf das Gesetz der Zahl, und das sogenannte Zahlensujet entsteht:


»Dann lässt man die Arbeit liegen, geht in den Wald und stellt sich das Spiel der Punkte des goldenen Schnitts, ihr ›Tanzen‹ vor; ohne dass man es will, verwandeln sich die Zahlen zu realen Klangschichten, und die Musik beginnt zu strömen!« (Sofia Gubaidulina)


Diese Zahlenmystik ist keine esoterische Spielerei, sondern notwendiges Mittel, um der Musik gleichsam eine natürliche Evolution zu ermöglichen und sie damit zum Abbild der göttlichen Schöpfung zu machen.


»Ich strich mit dem Bogen eine Saite, und plötzlich, im selben Moment, spürte ich, dass dieser Klang meine Seele ist.« (Sofia Gubaidulina)


Im Jahr 1975 gründete Sofia Gubaidulina zusammen mit Vyacheslav Artyomov und Viktor Suslin die Improvisationsgruppe Astreja, die bis 1981 bestand. In diesem ›Komponistenlabor‹ übten sich die drei in der freien Improvisation auf vielfältigen Folklore-Instrumenten und erweiterten so den Horizont ihres Schaffens.
Schon die Fünf Etüden für Harfe, Kontrabass und Schlagzeug von 1965 weisen improvisatorische Elemente auf. Seitdem sind metrisch freie Abschnitte oder Passagen vollkommener improvisatorischer Freiheit ein wichtiger Bestandteil ihrer Werke. Einige Aufnahmen sind von den Astreja-Improvisationen erhalten geblieben: sie waren eine wichtige Inspirationsquelle bei der Vorbereitung dieses Projekts, denn der Einfluss der Arbeit mit Astreja auf die Werke Sofia Gubaidulinas ist unverkennbar.


»Die Tatsache, dass diese Materie organisch und nicht mechanisch ist, wurde besonders evident. Und einen Organismus zu töten ist ja so leicht! Einige egoistische Impulse, einige unvorsichtige Bewegungen – und alles ist zu Ende.« (Viktor Suslin)


Suslin bezieht sich in seiner Äußerung auf die Arbeit mit Astreja, sie gilt jedoch auch für die Interpretation der Musik Sofia Gubaidulinas. Als Beispiel kann das häufig wieder-kehrende Element der Flageolett-Glissandi dienen: Ihre Ausführung kommt einem Spiel mit dem Zufall als Duo-Partner gleich, bei dem zufällige Klangfolgen unentwegt spontane Reaktionen erfordern, um das Klanggewebe unversehrt zu halten und fortzuspinnen.


Ohnehin ist die Faktur dieser Musik, trotz ihrer elementaren Kraft, sehr fragil: nur das unbedingt Notwendige ist schriftlich fixiert, alles andere will durch unablässiges Befragen der Partitur entdeckt und erspürt werden. Dabei wirkt die Einfachheit des Notenbildes wie ein schützender Spiegel, an dem der erste Blick des Betrachters abgleitet und der nichts erahnen lässt vom Reichtum der Strukturen.


Im Idealfall ähnelt die Klangwerdung der Musik Sofia Gubaidulinas einem Jahrhunderte alten Baum: Seine Proportionen sind vollkommen, aber Jahreszeiten, Wind und Wetter haben ihn geformt und seinen Charakter weiter geprägt. Er ist klar zu erfassen und zugleich undurchdringlich komplex in seinem Kosmos an Formen und Farben. Sein Wesen kann auf vielfältigste Weise erfahren werden, aber er hütet sein Geheimnis.


Martin Heinze

FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
Sofia Gubaidulina: Kammermusik mit Kontrabass

Datenträger (CD, SACD, USB-Stick oder DVD) - zzgl. Versandkosten

Medium Information Preis
USB-STICK Sofia Gubaidulina: Kammermusik mit Kontrabass (USB-Stick)
24,90 €
Inkl. ges. MWSt.

  • Hörproben und Track-Downloads

    • Wenn Sie unsere Demo-Dateien anhören möchten, müssen Sie aus Sicherheitsgründen vorher das reCAPTCHA ("Ich bin kein Roboter") bestätigen.
      Wenn Sie diese Vorkehrung umgehen möchten, loggen Sie sich bitte vor dem Anhören in Ihr Kundenkonto ein.

Hörproben und Track-Downloads versandkostenfrei

FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
MP3 & FLAC Tracktitel Spielzeit Preis
CD1
Play FLAC
1) Five Etudes - I Largo (1965)
Komponist: Sofia Gubaidulina (1931-)
Interpret(en): Martin Heinze, Elsie Bedleem, Jan Schlichte
3:09
1,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
2) Five Etudes - II Allegretto (1965)
Komponist: Sofia Gubaidulina (1931-)
Interpret(en): Martin Heinze, Elsie Bedleem, Jan Schlichte
2:09
0,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
3) Five Etudes - III Adagio (1965)
Komponist: Sofia Gubaidulina (1931-)
Interpret(en): Martin Heinze, Elsie Bedleem, Jan Schlichte
2:31
0,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
4) Five Etudes - IV Allegro disperato (1965)
Komponist: Sofia Gubaidulina (1931-)
Interpret(en): Martin Heinze, Elsie Bedleem, Jan Schlichte
1:37
0,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
5) Five Etudes - V Andante (1965)
Komponist: Sofia Gubaidulina (1931-)
Interpret(en): Martin Heinze, Elsie Bedleem, Jan Schlichte
3:09
1,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
6) Pantomime (1966)
Komponist: Sofia Gubaidulina (1931-)
Interpret(en): Martin Heinze, Heike Clara Gneiting
9:32
3,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
7) Eight Etudes: I staccato - legato (1974/2009)
Komponist: Sofia Gubaidulina (1931-)
Interpret(en): Martin Heinze
1:40
0,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
8) Eight Etudes: II legato - staccato (1974/2009)
Komponist: Sofia Gubaidulina (1931-)
Interpret(en): Martin Heinze
3:18
1,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
9) Eight Etudes: III espressivo - sotto voce (1974/2009)
Komponist: Sofia Gubaidulina (1931-)
Interpret(en): Martin Heinze
2:18
0,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
10) Eight Etudes: IV ricochet (1974/2009)
Komponist: Sofia Gubaidulina (1931-)
Interpret(en): Martin Heinze
2:16
0,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
11) Eight Etudes: V sul ponticello - ordinario - sul tasto (1974/2009)
Komponist: Sofia Gubaidulina (1931-)
Interpret(en): Martin Heinze
3:08
1,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
12) Eight Etudes: VI al taco - da punta d'arco (1974/2009)
Komponist: Sofia Gubaidulina (1931-)
Interpret(en): Martin Heinze
1:39
0,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
13) Eight Etudes: VII pizzicato - arco (1974/2009)
Komponist: Sofia Gubaidulina (1931-)
Interpret(en): Martin Heinze
3:09
1,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
14) Eight Etudes: VIII senza arco (1974/2009)
Komponist: Sofia Gubaidulina (1931-)
Interpret(en): Martin Heinze
5:55
1,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
15) Sonata (1975)
Komponist: Sofia Gubaidulina (1931-)
Interpret(en): Martin Heinze, Heike Clara Gneiting
13:01
4,99 €
Inkl. ges. MWSt.
CD2
Play FLAC
1) In Croce (1979/2009)
Komponist: Sofia Gubaidulina (1931-)
Interpret(en): Martin Heinze, Elsbeth Moser
15:33
5,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
2) Quasi Hoquetus (1984/2008)
Komponist: Sofia Gubaidulina (1931-)
Interpret(en): Martin Heinze, Heike Clara Gneiting, Ulrich Knörzer
15:08
5,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
3) Silenzio - I (1991/2010)
Komponist: Sofia Gubaidulina (1931-)
Interpret(en): Martin Heinze, Lisa Marie Landgraf, Elsbeth Moser
3:59
1,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
4) Silenzio - II (1991/2010)
Komponist: Sofia Gubaidulina (1931-)
Interpret(en): Martin Heinze, Lisa Marie Landgraf, Elsbeth Moser
3:28
1,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
5) Silenzio - III (1991/2010)
Komponist: Sofia Gubaidulina (1931-)
Interpret(en): Martin Heinze, Lisa Marie Landgraf, Elsbeth Moser
2:51
0,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
6) Silenzio - IV (1991/2010)
Komponist: Sofia Gubaidulina (1931-)
Interpret(en): Martin Heinze, Lisa Marie Landgraf, Elsbeth Moser
1:30
0,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
7) Silenzio - V (1991/2010)
Komponist: Sofia Gubaidulina (1931-)
Interpret(en): Martin Heinze, Lisa Marie Landgraf, Elsbeth Moser
8:07
2,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
8) Ein Engel (1994)
Komponist: Sofia Gubaidulina (1931-)
Interpret(en): Martin Heinze, Vanessa Barkowski
5:58
1,99 €
Inkl. ges. MWSt.
CD3
Play FLAC
1) Galgenlieder à 3 ('Gallows Songs') - Die Mitternachtsmaus (1996)
Komponist: Sofia Gubaidulina (1931-)
Interpret(en): Martin Heinze, Vanessa Barkowski, Jan Schlichte
3:34
1,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
2) Galgenlieder à 3 ('Gallows Songs') - Das Nachdenken (1996)
Komponist: Sofia Gubaidulina (1931-)
Interpret(en): Martin Heinze, Vanessa Barkowski, Jan Schlichte
2:57
0,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
3) Galgenlieder à 3 ('Gallows Songs') - Das ästhetische Wiesel (1996)
Komponist: Sofia Gubaidulina (1931-)
Interpret(en): Martin Heinze, Vanessa Barkowski, Jan Schlichte
1:49
0,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
4) Galgenlieder à 3 ('Gallows Songs') - Das Knie (1996)
Komponist: Sofia Gubaidulina (1931-)
Interpret(en): Martin Heinze, Vanessa Barkowski, Jan Schlichte
2:28
0,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
5) Galgenlieder à 3 ('Gallows Songs') - Das Spiel I (1996)
Komponist: Sofia Gubaidulina (1931-)
Interpret(en): Martin Heinze, Vanessa Barkowski, Jan Schlichte
1:57
0,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
6) Galgenlieder à 3 ('Gallows Songs') - Das Spiel II (1996)
Komponist: Sofia Gubaidulina (1931-)
Interpret(en): Martin Heinze, Vanessa Barkowski, Jan Schlichte
2:46
0,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
7) Galgenlieder à 3 ('Gallows Songs') - Die Beichte des Wurms (1996)
Komponist: Sofia Gubaidulina (1931-)
Interpret(en): Martin Heinze, Vanessa Barkowski, Jan Schlichte
2:33
0,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
8) Galgenlieder à 3 ('Gallows Songs') - Der Psalm (1996)
Komponist: Sofia Gubaidulina (1931-)
Interpret(en): Martin Heinze, Vanessa Barkowski, Jan Schlichte
2:23
0,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
9) Galgenlieder à 3 ('Gallows Songs') - Der Tanz (1996)
Komponist: Sofia Gubaidulina (1931-)
Interpret(en): Martin Heinze, Vanessa Barkowski, Jan Schlichte
7:00
2,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
10) Galgenlieder à 3 ('Gallows Songs') - Das Gebet (1996)
Komponist: Sofia Gubaidulina (1931-)
Interpret(en): Martin Heinze, Vanessa Barkowski, Jan Schlichte
3:52
1,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
11) Galgenlieder à 3 ('Gallows Songs') - Das Fest des Wüstlings (1996)
Komponist: Sofia Gubaidulina (1931-)
Interpret(en): Martin Heinze, Vanessa Barkowski, Jan Schlichte
2:35
0,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
12) Galgenlieder à 3 ('Gallows Songs') - Improvisation (1996)
Komponist: Sofia Gubaidulina (1931-)
Interpret(en): Martin Heinze, Vanessa Barkowski, Jan Schlichte
1:53
0,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
13) Galgenlieder à 3 ('Gallows Songs') - Fisches Nachtgesang (1996)
Komponist: Sofia Gubaidulina (1931-)
Interpret(en): Martin Heinze, Vanessa Barkowski, Jan Schlichte
1:47
0,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
14) Galgenlieder à 3 ('Gallows Songs') - Nein! (1996)
Komponist: Sofia Gubaidulina (1931-)
Interpret(en): Martin Heinze, Vanessa Barkowski, Jan Schlichte
2:39
0,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
15) Galgenlieder à 3 ('Gallows Songs') - Das Mondschaf (1996)
Komponist: Sofia Gubaidulina (1931-)
Interpret(en): Martin Heinze, Vanessa Barkowski, Jan Schlichte
7:08
2,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
16) Pentimento (2007)
Komponist: Sofia Gubaidulina (1931-)
Interpret(en): Martin Heinze, Quasi Fantasia
24:32
8,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Gesamtspielzeit  186:58  
Sofia Gubaidulina: Kammermusik mit Kontrabass [NEOS 3CD 11106 - Komplettes Album, FLAC 16bit 44.1kHz Stereo] (615.46MB)
21,90 €
Inkl. ges. MWSt.

Komplettes Album herunterladen (Download) - mit PDF-Booklet (32 Seiten)

FLAC 16bit 44.1kHz Stereo (615.46MB)
21,90 €
Inkl. ges. MWSt.

Inkl. ges. MWSt.