Arnold Schönberg: Orchesterwerke

Manuela Uhl, Beethoven Orchester Bonn, Stefan Blunier

Label: MDG

Erschienen: 2009

Katalog-Nummer: MDG SACD 93715846

USB-Stick
6CH

Kurzbeschreibung

Mit seiner ersten Einspielung am Pult des Beethoven Orchesters Bonn stellt uns Stefan Blunier vier wesentliche Phasen im Leben des Komponisten Arnold Schönberg vor. So fortschrittlich Schönbergs Weg in die Zwölf-Ton-Technik auch war: Er hat sich immer wieder auch der Transkription alter Werke, vor allem des Thomaskantors, gewidmet. Ein faszinierendes Programm, faszinierend dargeboten.

Beschreibung

Was für ein Programm! Mit seiner ersten Einspielung am Pult des Beethoven Orchesters Bonn stellt uns Stefan Blunier vier wesentliche Phasen im Leben des Komponisten Arnold Schönberg vor. Die Auswahl reicht vom spätromantischen „Notturno“ über die Orchesterlieder op. 8 bis hin zu den atonalen Orchesterstücken op. 16 und der hochromantischen Transkription von Präludium und Fuge BMV 552 von Johann Sebastian Bach. Schönbergs „Notturno“ für Harfe, Solovioline und Streichorchester galt lange als verschollen. Die Existenz dieses Werks war allein durch eine Zeitungsnotiz belegt:


In ihrer Ausgabe vom 15. März 1896 berichtete die Wiener „Neue Musikalische Presse“ von der Uraufführung der „sehr stimmungsvollen“ Komposition durch das Wiener Dilettanten Streichorchester Polyhymnia“ unter der Leitung des Schönberg-Lehrers Alexander Zemlinsky. Anhand originaler Fingersätze in der Violoncellostimme wurde das Stück später identifiziert und ediert. Das Beethoven Orchester Bonn hat dieses Werk nun erstmals aufgenommen. Die spätromantische Harmonik hatte Schönberg schon hinter sich gelassen, als er 1903 bis 1905 die „Sechs Orchesterlieder op. 8“ komponierte, doch frei von jeglicher Tonalität waren diese ersten Vokalwerke für das große Instrumentarium noch nicht. Schönberg selbst sprach später von einem „Schwebezustand“. Bei der Auswahl der Gedichte griff er - wie Mahler - auf Vorlagen aus der Anthologie „Des Knaben Wunderhorn“ zurück. Außerdem vertonte er Gedichte von Francesco Petrarca und von Heinrich Hart.


Genügend Stoff für die inzwischen ins Ensemble der Berliner Oper katapultierte junge Sopranistin Manuela Uhl. 1909 schuf Schönberg die „Fünf Orchesterstücke op. 16“ und dokumentierte damit seine Ankunft in der Atonalität. „Keine Architektur, kein Aufbau. Bloß ein ununterbrochener Wechsel von Farben, Rhythmen und Stimmungen“, erklärte Schönberg in einem Brief an Richard Strauss seine neue Art des Komponierens. So fortschrittlich Schönbergs Weg in die Zwölf-Ton-Technik auch war: Er hat sich immer wieder auch der Transkription alter Werke, vor allem des Thomaskantors, gewidmet. So mutet seine Bearbeitung des großen Es-Dur- Präludiums mit Fuge aus dem Jahr 1929 überraschend an und zeigt doch, wie sehr dieser große Neuerer in der Tradition des 19. Jahrhunderts verwurzelt ist. Ein faszinierendes Programm, faszinierend dargeboten.

FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 24bit 96kHz Stereo
FLAC 24bit 96kHz 2+2+2 RECORDING
FLAC 24bit 96kHz 8.0 AUROPHONIE / 2222plus RECORDING

Datenträger (CD, SACD, USB-Stick oder DVD) - zzgl. Versandkosten

Medium Information Preis
USB-STICK Arnold Schönberg: Orchesterwerke (USB-Stick)
18,90 €
Inkl. ges. MWSt.

  • Hörproben und Track-Downloads

    • Wenn Sie unsere Demo-Dateien anhören möchten, müssen Sie aus Sicherheitsgründen vorher das reCAPTCHA ("Ich bin kein Roboter") bestätigen.
      Wenn Sie diese Vorkehrung umgehen möchten, loggen Sie sich bitte vor dem Anhören in Ihr Kundenkonto ein.

Hörproben und Track-Downloads versandkostenfrei

FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
FLAC 16bit 44.1kHz Stereo
MP3 & FLAC Tracktitel Spielzeit Preis
Play FLAC
1) Fünf Orchesterstücke op. 16 - I. Vorgefühle
Komponist: Arnold Schönberg (1874-1951)
Interpret(en): Beethovenorchester Bonn, Stefan Blunier
2:30
0,69 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
2) Fünf Orchesterstücke op. 16 - II. Vergangenes
Komponist: Arnold Schönberg (1874-1951)
Interpret(en): Beethovenorchester Bonn, Stefan Blunier
5:14
0,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
3) Fünf Orchesterstücke op. 16 - III. Sommermorgen an einem See
Komponist: Arnold Schönberg (1874-1951)
Interpret(en): Beethovenorchester Bonn, Stefan Blunier
3:55
0,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
4) Fünf Orchesterstücke op. 16 - IV. Peripetie
Komponist: Arnold Schönberg (1874-1951)
Interpret(en): Beethovenorchester Bonn, Stefan Blunier
2:05
0,69 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
5) Fünf Orchesterstücke op. 16 - V. Das obligate Rezitativ
Komponist: Arnold Schönberg (1874-1951)
Interpret(en): Beethovenorchester Bonn, Stefan Blunier
4:27
0,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
6) Sechs Lieder op. 8 - 1. Natur
Komponist: Arnold Schönberg (1874-1951)
Interpret(en): Manuela Uhl, Beethovenorchester Bonn, Stefan Blunier
4:14
0,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
7) Sechs Lieder op. 8 - 2. Das Wappenschild
Komponist: Arnold Schönberg (1874-1951)
Interpret(en): Manuela Uhl, Beethovenorchester Bonn, Stefan Blunier
3:49
0,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
8) Sechs Lieder op. 8 - 3. Sehnsucht
Komponist: Arnold Schönberg (1874-1951)
Interpret(en): Manuela Uhl, Beethovenorchester Bonn, Stefan Blunier
1:48
0,69 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
9) Sechs Lieder op. 8 - 4. Nie ward ich, Herrin, müd' ...
Komponist: Arnold Schönberg (1874-1951)
Interpret(en): Manuela Uhl, Beethovenorchester Bonn, Stefan Blunier
4:26
0,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
10) Sechs Lieder op. 8 - 5. Voll jener Süsse...
Komponist: Arnold Schönberg (1874-1951)
Interpret(en): Manuela Uhl, Beethovenorchester Bonn, Stefan Blunier
6:41
1,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
11) Sechs Lieder op. 8 - 6. Wenn Vöglein klagen ...
Komponist: Arnold Schönberg (1874-1951)
Interpret(en): Manuela Uhl, Beethovenorchester Bonn, Stefan Blunier
5:24
0,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
12) Notturno für Harfe, Violine und Streichorchester (1896)
Komponist: Arnold Schönberg (1874-1951)
Interpret(en): Beethovenorchester Bonn, Stefan Blunier
3:23
0,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
13) Präludium und Fuge BWV 552 (arr. für großes Orchester von Arnold Schönberg) - Präludium. Allegro
Komponist: Arnold Schönberg (1874-1951), Johann Sebastian Bach (1685-1750)
Interpret(en): Beethovenorchester Bonn, Stefan Blunier
9:15
2,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Play FLAC
14) Präludium und Fuge BWV 552 (arr. für großes Orchester von Arnold Schönberg) - Fuge
Komponist: Arnold Schönberg (1874-1951), Johann Sebastian Bach (1685-1750)
Interpret(en): Beethovenorchester Bonn, Stefan Blunier
6:36
1,99 €
Inkl. ges. MWSt.
Gesamtspielzeit  63:47  
Arnold Schönberg: Orchesterwerke [MDG SACD 93715846 - Komplettes Album, FLAC 16bit 44.1kHz Stereo] (243.84MB)
15,90 €
Inkl. ges. MWSt.

Komplettes Album herunterladen (Download) - mit PDF-Booklet (28 Seiten)

FLAC 16bit 44.1kHz Stereo (243.84MB)
15,90 €
Inkl. ges. MWSt.

FLAC 24bit 96kHz Stereo (988.87MB)
17,90 €
Inkl. ges. MWSt.

FLAC 24bit 96kHz 2+2+2 RECORDING (2,667.74MB)
20,90 €
Inkl. ges. MWSt.

FLAC 24bit 96kHz 8.0 AUROPHONIE / 2222plus RECORDING (3,354.03MB)
25,90 €
Inkl. ges. MWSt.

Inkl. ges. MWSt.